Servus Nicole – aus Wien, Peter Hanak

Servus Nicole,

mit Interesse verfolge ich im fernen Wien das Geschehen auf Foto-Ernst.ch!
Meine Gratulation zum Projekt, das entwickelt sich ja ganz prächtig!

Von meinem Besuch im Juli brachte ich diese kleine grüne Filmschachtel aus den unermeßlichen Ernst-Beständen mit nach Hause. Nochmals Danke für das Souvenir!
“Perutz 17”, SW-Rollfilm im Exoten-Format 620. Gut abgelegen: zu belichten bis Juli 1965.

Was damit tun? Weiter liegen lassen? Irgendwie langweilig.
Nun, Film ist ja zum Photographieren da. Ein Experiment? Doch die Kamera für Rollfilm 620 fehlt.
Also den Film umgespult auf eine 120er-Spule, in die Kamera damit und raus in die Stadt. Ein sonniger Abend. Ein kleiner Spaziergang durch den 8. und den 7. Wiener Gemeindebezirk, denn hier gibt es glücklicherweise noch viele Fotogeschäfte.

Endlich exponiert. Ehest entwickelt …… und ich war ehrlich überrascht: “Perutz 17” macht – nach gut fünfzig Jahren – noch immer Bilder!

Ich wünsche Dir (und dem ganzen Foto-Ernst-Team) eine tolle “finale Fete”.

Alles Gute und liebe Grüße aus Wien,
Peter.

Am 03.07.2016 um 15:52 schrieb Peter:

Servus Nicole,

der Freitagnachmittag bei “Foto Ernst”: ein besonderes Erlebnis!

Liebe Grüße aus Wien von

Peter.

P.S.: wie versprochen – mein Bild vom “Haus der analogen Kunst” im Anhang.

Technik: Rolleiflex 2.8C, Fuji Neopan 100 Acros, entwickelt in “Caffenol” (= Wasser/Löskaffee/Vitamin-C/Soda/Kaliumbromid), Scan vom Negativ, Ausrichtung und Kontrastanpassung mit “Gimp”.

2016-08-15_fotolandschaft-wien_perutz-17_lr

2016-08-25_Perutz-17-620_lr

admin

2 Comments

  1. Andy – I used “Caffenol” (= water/instant coffee/vitamin c/soda/pottassium bromide). Semi-stand-development for approx. 80 min. Cheers, Peter.

  2. Peter – I also tried the same with the Perutz but the images were very heavily fogged. I wondered if it was due to the age of the film, or the way it was developed. Which developer did you use? Thanks, andy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.